Statistik des Gesundheitsamts

Sechs neue bestätigte Corona-Fälle im Kreis Hildesheim

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim hat am Donnerstag sechs neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Behörde hat außerdem ihre Statistik vom Mittwoch korrigiert.

Der Landkreis meldet sechs neue Corona-Fälle. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Kreis Hildesheim - Das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim hat am Donnerstag sechs neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Behörde hat außerdem ihre Statistik vom Mittwoch korrigiert. Demnach gab es an diesem Tag nicht vier, sondern zwei Neuinfektionen. Insgesamt liegt die Zahl der infektiösen Patienten damit aktuell bei 16.


Corona im Landkreis Hildesheim: Die Entwicklung in Grafiken


110 Menschen im Landkreis Hildesheim sind derzeit zu Hause in Quarantäne, darunter 95 Verdachtsfälle. 30 Personen, die in Quarantäne sind, sind in den vergangenen 14 Tagen aus Risikogebieten eingereist. Die Zahl der Verdachtsfälle hat sich im Vergleich zum Vortag um sieben erhöht. Nach wie vor liegt ein Corona-Patient aus dem Landkreis im Krankenhaus.

Die meisten Patienten wohnen in Hildesheim

Die meisten Corona-Patienten, nämlich elf, wohnen in Hildesheim, fünf im Postleitzahlengebiet 31134, zwei im Gebiet 31135 und vier im Gebiet 31137 Die übrigen Fälle verteilen sich auf Alfeld (2), Algermissen (2) und Sibbesse (einer). Auch bei der Verteilung auf die Orte war die Statistik des Gesundheitsamts vom Mittwoch fehlerhaft. Es gab nicht drei Neuinfektionen in Algermissen und eine in Söhlde, sondern nur zwei in Algermissen.


Kostenlos Newsletter abonnieren: Tägliche Nachrichten aus der Redaktion


  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel