Aufmerksame Verkäuferin

Seniorin aus Bad Salzdetfurth wird Opfer eines falschen Gewinnspiels

Bad Salzdetfurth - Eine 78-Jährige aus Wehrstedt ist auf Betrüger hereingefallen. Die Mitarbeiterin eines Discounter konnte verhindern, dass bereits entstandener Schaden noch größer wurde.

Eine 78-jährige Frau aus Bad Salzdetfurth wurde Opfer eines falschen Gewinnspiels. Eine aufmerksame Frau konnte verhindern, dass der Rentnerin noch größerer Schaden entsteht. Foto: Christian Gossmann

Bad Salzdetfurth - Eine 78-jährige Frau aus Wehrstedt ist einem falschen Gewinnspiel auf den Leim gegangen. Eine aufmerksame Mitarbeiterin in einem Discounter konnte gerade noch verhindern, dass der bereits entstandene Schaden noch größer wurde.

Verkäuferin passt auf

Am späten Freitagnachmittag wurden Beamte des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth zu einem Lebensmitteldiscounter nach Bad Salzdetfurth gerufen. Eine Mitarbeiterin hatte die Beamten alarmiert. Eine 78-Jährige hatte versucht sogenannte „Google-Play-Karten“ im Wert von 500 Euro zu erwerben. Das kam der Mitarbeiterin sehr merkwürdig vor.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde dann bekannt, dass die Rentnerin im Laufe des 20. und 21. Januar zahlreiche Anrufe von einer unbekannten, weiblichen Person erhalten hatte. Diese hatte im Rahmen der Telefonate vorgetäuscht, dass die Geschädigte in einem Gewinnspiel 8000 Euro gewonnen hätte. Für eine Auszahlung des Gewinns wären durch die Geschädigte zuvor aber Auszahlungsgebühren zu entrichten.

Rund 5000 Euro Schaden

Daher begab sich die Geschädigte an beiden Tagen in zahlreiche Geschäfte und Tankstellen im Stadtgebiet Bad Salzdetfurth und erwarb dort insgesamt eine zweistellige Zahl von „Google-Play-Karten“, um die vermeintlichen Auszahlungsgebühren wie gefordert zu entrichten. Gleich am Telefon übermittelte sie die Codes für die Einlösung der erworbenen Guthaben. Der 78-Jährigen entstand dadurch ein Schaden von rund 5000 Euro. Erst durch die aufmerksame Mitarbeiterin des Lebensmitteldiscounters konnte weiterer Schaden abgewendet werden.

Die Polizei Bad Salzdetfurth warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich vor derartigen Gewinnspielversprechen und anderen bekannten Betrugsmaschen am Telefon. Die Beamtem empfehlen gundsätzlich skeptisch allen fremden Anrufern gegenüber zu sein und niemals Geld aufzubringen, um einen angeblichen Gewinn zu erhalten. Im Zweifel sollten sich Betroffene an ihre örtliche Polizeidienststelle wenden.

Wie bereits bekanntgegeben, stehen am Donnerstag, 27. Januar, Präventionsexpertinnen und -experten für telefonische Beratungen in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr zur Verfügung.

  • Region
  • Bad Salzdetfurth
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel