Statistik des Gesundheitsamts

Sieben Corona-Neuinfektionen im Kreis Hildesheim

Hildesheim - Am Montag meldet der Landkreis sieben neue Corona-Fälle in Hildesheim – deutlich weniger als am Wochenende, aber etwas mehr als vergangenen Montag. Auch andere Werte in der Statistik sinken.

Sieben neue Corona-Fälle - weniger gab es zuletzt vor genau einer Woche. Foto: Werner Kaiser

Hildesheim - Sieben neue Corona-Fälle hat der Landkreis Hildesheim bis Montag, 8 Uhr, registriert. Das sind deutlich weniger als am Sonntag, als es 49 Neuinfektionen gab. Es sind aber zwei mehr als am vergangenen Montag – am 15. März gab es fünf Neuinfektionen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, ist leicht auf 88,1 gestiegen.


Coronavirus im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Außerdem gelten weniger Menschen in Stadt und Kreis Hildesheim als infektiös – 344 statt 358. Sechs von ihnen sind aus Risikogebieten eingereist. 21 weitere Menschen gelten unterdessen als genesen. 1088 Personen müssen in häuslicher Quarantäne bleiben, das sind zehn Menschen weniger als am Sonntag,

19 Corona-Patienten im Krankenhaus

Auch in den Krankenhäusern liegen weniger Corona-Patienten: 19 statt 24. Auf den Intensivstationen in Hildesheim werden laut DIVI-Intensivbettenregister derzeit neun Covid-19-Erkrankte behandelt. Vier von ihnen müssen invasiv beatmet werden.



In Hinblick auf die Verteilung der Corona-Infektionen auf die Altersgruppen hat sich nicht viel verändert. Die meisten Fälle gibt es weiterhin bei den 0- bis 9-Jährigen - insgesamt 55. Darauf folgen die 50- bis 59-Jährigen mit 53 Infektionen. Die Anzahl der Fälle bei den Über-80-Jährigen bleibt mit neun einstellig.

Verteilung der Corona-Fälle auf Stadt und Gemeinden

Auf die Gemeinden verteilen sich die Infizierten wie folgt: Alfeld 20 (Vortag 19), Algermissen 12 (unverändert), Bad Salzdetfurth 7 (8), Bockenem 38 (37), Elze 7 (6), Freden 5 (unverändert), Giesen 6 (unverändert), Harsum 6 (unverändert), Holle 5 (unverändert), Samtgemeinde Leinebergland 1 (2), Nordstemmen 8 (10), Sarstedt 42 (44), Schellerten 2 (3), Sibbesse 5 (6), Söhlde 51 (50). In Diekholzen und Lamspringe gibt es nach wie vor keine nachgewiesenen Corona-Fälle.

Die meisten positiv getesteten Menschen kommen aus dem Stadtgebiet: Hier gibt es 129 Corona-Fälle. Im Postleitzahlen-Gebiet 31134 gibt es 17 Infizierte (Vortag 19), in 31135 34 (38), 31137 52 (53), 31139 17 (20), 31141 9 (unverändert). bre

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel