Alle Restaurants wieder offen

Wie es Hildesheims größtem Gastro-Arbeitgeber in der Corona-Krise geht

Hildesheim - Delf Neumann betreibt zum Beispiel das Cafe del Sol, die Bavaria-Alm und das Lewenslust. Der Hildesheimer hatte selbst Corona. Nun spricht er über Millionen-Verluste, seine Haltung zum Lockdown, neue Pläne und seine Sorgen um die Branche.

Das Cafe del Sol am Berliner Kreisel in Hildesheim ist eines der zahlreichen Restaurants, die Systemgastronom Delf Neumann betreibt. Im Gespräch mit der HAZ spricht er über die Lage der Gastronomie nach dem Lockdown und seine eigene Infektion mit dem Coronavirus. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Die Gastronomie gehört zu den größten Verlierern der Corona-Krise, das hat auch Delf…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel