Schulhof erneuert

So werden den Bockenemer Schülern die Pausen versüßt

Bockenem - Auf dem Schulhof der Grundschule Bockenem wird viel geackert. Das erste Ergebnis ist schon zu bespielen. Und es wird noch mehr neue Angebote für die Kinder geben.

Gemeinsam anpacken für die Schüler und Schülerinnen: Auf Bockenems Grundschulhof-Schuhof gibt es jede Menge neues für die Kinder. Foto: Michael Vollmer

Bockenem - So richtig Spaß gemacht hat das Toben und Spielen auf dem Baumstamm-Mikado an der Grundschule Bockenem zuletzt nicht mehr. Schließlich hat die Zeit an dem Holz Spuren hinterlassen. „Die Stämme waren nach zehn Jahren abgenutzt. Die Rinde hat sich an vielen Stellen gelöst“, erklärt Rektor Lars Kohrs. Damit die Jungen und Mädchen in Zukunft wieder richtig viel Spaß haben, stand jetzt ein größerer Arbeitseinsatz auf dem Schulhof im Kalender. Und neben einem neuem Baumstamm-Mikado gibt es noch eine Menge anderer Neuerungen auf dem Areal.

Gemeinsam anpacken

Am Arbeitseinsatz beteiligten sich neben Lehrenden, Vertretern des Elternvereins auch Väter und Mütter der Grundschüler. Ein besonderer Dank galt der Familie von Gadenstedt aus Volkersheim, die 17 Baumstämme für den Schulhof spendiert hat. „Über die Hilfe sind wir sehr froh“, betont der Schulleiter.

Beim Aufbau des Baumstamm-Mikados musste jeder Schritt wohl überlegt sein, damit die Eichen-Industrieholz-Stämme am Ende auch stabil liegen. Als Fachmann gab Daniel Hoppe, der forstwirtschaftliche Dienstleistungen anbietet, den Helfern den einen oder anderen Tipp. Der Volkersheimer sorgte auch für den Transport und das Abladen der Stämme an Ort und Stelle. „Auch die Stadt hat uns mit Holz unterstützt“, ergänzt Kohrs.

Neue Kletterwand

Auf dem Schulgelände hat sich aber noch viel mehr getan. Eine neue Rutsche wurde aufgebaut. In wenigen Tagen kommt noch eine Kletterwand im Außenbereich dazu. Im Innenhof sorgt künftig eine Boulderwand für Spaß und Abwechslung. „Das war schon immer ein großer Traum. Eigentlich sollte die außen am Gebäude angebracht werden. Doch diese Option war wegen der Umbauarbeiten nicht realisierbar“, ergänzt Kohrs.

Finanzielle Unterstützung bekam die Stadt Bockenem als Schulträger aus dem Fördertopf „Ausbau Ganz-tagsschule“. Das Land übernimmt 13500 Euro der Kosten. Das verbleibende Viertel von 4500 Euro für das Komplettpaket stellt der Elternverein zur Verfügung. „Der Bauhof der Stadt stand uns ebenfalls hilfreich zur Seite. Am Ende hat alles gepasst“, freut sich der Rektor.

  • Region
  • Bockenem
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel