Ab sofort

Schwarzfahrer in Bussen: Stadtverkehr nimmt Kontrollen wieder auf

Hildesheim - Die Corona-Unterbrechung ist vorbei: Der Stadtverkehr Hildesheim kontrolliert in seinen Bussen wieder, ob Schwarzfahrer an Bord sind.

Corona ÖPNV Maskenpflicht in Bus und Bahn Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Wer mit Bussen des Stadtverkehrs (SVHI) unterwegs ist, muss ab sofort wieder damit rechnen, sein Ticket vorzeigen zu müssen: Das Unternehmen hat angekündigt, seine Kontrollen wieder aufzunehmen.

Der SVHI hatte seine Kunden nach Ausbruch der Corona-Pandemie zum Schutz seiner Fahrer zunächst nur hinten einsteigen lassen; damit fiel der Fahrkartenverkauf im Bus flach. Die Geschäftsführung war zwar Fragen zu dem Thema ausgewichen. Doch dass die Entscheidung das Schwarzfahren erleichtert haben dürfte, lag auf der Hand. Seit Mitte Mai sind jedoch alle Busse mit Schutzwänden am Platz der Fahrer ausgestattet, seither verkaufen diese wieder Tickets. Nun laufen auch die Kontrollen an.

Man habe bewusst nicht gleich nach Einbau der Schutzwände damit begonnen, betont SVHI-Chef Kai Henning Schmidt. Nun aber seien zwei Wochen vergangen, die Menschen hätten sich umgewöhnen können. Leistungen im ÖPNV seien nun mal nicht unentgeltlich. Neben Fahrkarten werde auch die Tragepflicht des Mund-Nasen-Schutzes kontrolliert. Bei Verstößen drohten Anzeigen. br

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel