Auch im Kreis Hildesheim

Starke Schneefälle in Niedersachsen: Deutsche Bahn stellt Zugverkehr fast vollständig ein

Hildesheim - Die heftigen Schneefälle schränken den Bahnverkehr in Niedersachsen derzeit massiv ein. Inzwischen rollen fast gar keine Züge mehr über die Gleise – auch nicht im Kreis Hildesheim. Enno, Metronom und Erixx haben den Verkehr ebenfalls eingestellt.

Hier kann kein Zug mehr rollen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Starker Schneefall und eingefrorene Weichen behindern den regionalen Bahnverkehr in Niedersachsen massiv. Die Deutsche Bahn hat den Betrieb in Niedersachsen und Bremen am Sonntagvormittag fast vollständig eingestellt. Die Maßnahme gilt bis Montagnacht um 3 Uhr.

Nur zwei Linien werden aktuell noch befahren: RE 1 zwischen Bremen und Norddeich Mole sowie RE 8/9 zwischen Bremen und Bremerhaven-Lehe.

Auch Fernverkehr betroffen

Auch im Fernverkehr ist der Betrieb weitgehend eingestellt worden. Betroffen sind unter anderem die Verbindungen zwischen Hildesheim und Frankfurt am Main oder Hildesheim und Berlin.

Enno, Metronom und Erixx fahren auch nicht mehr

Auch der Bahnverkehr weiterer privater Bahnverkehrsgesellschaften wurde inzwischen teilweise oder ganz eingestellt. Die Unternehmen informieren auf ihren Internetseiten. Dazu gehören die Erixx-Züge der Linie RE 10 Bad Harzburg –Goslar –Hannover. Der Grund sind eingefrorene Weichen in Goslar.



Auch beim Enno (RE 50) kommt es auf der Strecke Hildesheim – Braunschweig sowie in der Gegenrichtung zu Zugausfällen. Ebenfalls ist der RE2 des Metronoms von Hannover nach Göttingen betroffen, der im Landkreis Hildesheim Halt macht.

Weitere Infos der Deutschen Bahn

Die Bahn weist darauf hin, dass Kunden ihre bereits gebuchten Tickets im Fernverkehr kostenlos stornieren oder in der kommenden Woche nutzen können. Die Bahn hat für seine Fahrgäste eine kostenlose Servicenummer unter (08000) 996633 eingerichtet. Fahrgäste sollten sich vor Antritt ihrer Reise in der Reiseauskunft unter bahn.de/Liveauskunft, im DB Navigator oder beim regionalen Kundendialog unter (0180) 6996633 (20 Cent pro Anruf, bei Mobilfunk maximal 60 Cent pro Anruf informieren).

Von RND/lni/ Katharina Brecht

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel