Aktuelle Zahlen

Kuriosität bei Corona-Fällen: Keine Neuinfektion, doch Gesamtzahl im Kreis Hildesheim steigt

Hildesheim - In der Region Hildesheim gibt es am Donnerstag keine Neuinfektion, doch die Gesamtzahl der Corona-Fälle steigt trotzdem – möglich macht’s das Meldeverhalten eines Krankenhauses.

Der Landkreis Hildesheim hat die aktuellen Corona-Zahlen gemeldet – mit einem statistischen Kuriosum. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Hildesheim - In der Region gibt es weiterhin vier Personen, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind. Das teilte der Landkreis am Donnerstag mit. Zwar hat es keine weitere Neuinfektion gegeben, die Gesamtzahl der Fälle stieg dennoch von 419 auf 420.



Neu in der Statistik erfasst wird ein ehemals infektiöser Patient, der in einem Krankenhaus außerhalb des Landkreises behandelt wurde und mittlerweile bereits wieder als genesen gilt. Das Krankenhaus meldete dem Gesundheitsamt den Fall allerdings verspätet, so dass er erst am Donnerstag in der Statistik mitgezählt wurde – allerdings als Genesener und nicht unter den Neuinfizierten.

Zahl der Personen in Quarantäne sinkt

Beim Blick auf die Gemeinden hat sich nichts verändert: Nach wie vor gibt es drei bestätigte Fälle aus Schellerten sowie einen aus Nordstemmen. Von 49 auf 35 merklich gesunken ist die Zahl der Personen, die sich derzeit in häuslicher Quarantäne befinden.

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel