Drei Autos beteiligt

Unfall am Kennedydamm in Hildesheim

Hildesheim - Am Dienstagabend kam es auf der Kreuzung Kennedydamm zu einem Unfall – vermutlich hat eine Autofahrerin das Rotlicht missachtet.

Zum Unfall am Kennedydamm ist auch ein Rettungswagen alarmiert worden. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Am Dienstagabend gegen 18 Uhr kam es auf der Kreuzung zum Kennedydamm zu einem Zusammenstoß dreier Fahrzeuge, beteiligte Personen wurden leicht verletzt. Der Berufsverkehr staute sich dadurch.

Zusammenstoß

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr gegen 18 Uhr eine 43-jährige Frau aus dem Landkreis Peine mit ihrer Mercedes A-Klasse die Kaiserstraße in Richtung Bismarckstraße. An der Kreuzung zum Kennedydamm missachtete sie nach Zeugenangaben das Rotlicht und fuhr geradeaus in die Kreuzung hinein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von rechts kommenden 68-jährigen Frau aus Sarstedt, die mit ihrem Fiat bei Grünlicht auf der Linksabbiegerspur in die Kaiserstraße einbiegen wollte.

In der Folge stieß die Unfallverursacherin gegen den Toyota einer 37-jährigen schwangeren Hildesheimerin, die mit ihrem Auto ebenfalls von rechts kommend die Kreuzung in Richtung Drispenstedt überquerte. Beide bei Grünlicht in die Kreuzung einfahrenden Fahrerinnen wurden leicht verletzt und wollten sich danach noch selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Kinder bleiben unverletzt

Die beiden auf dem Rücksitz der Toyota-Fahrerin befindlichen drei- und siebenjährigen Söhne sowie die Unfallverursacherin blieben unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, wobei die A-Klasse der mutmaßlichen Unfallverursacherin abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird insgesamt auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Die Kreuzung musste für etwa 15 Minuten gesperrt werden. Weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildesheim unter der Nummer 05121/ 939-112 zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel