Körperverletzung

Streit in Hildesheim eskaliert: 31-Jähriger muss ins Krankenhaus

Hildesheim - Ein Streit in der Nacht zu Sonntag in Hildesheim endete mit Faustschlägen und einem fehlenden Handy. Zwei 31-Jährige waren mit einer Gruppe aus zwei Frauen und zwei Männern aneinandergeraten.

Die Polizei ermittelt wegen Raubs und Körperverletzung. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Ein Streit in der Nacht zu Sonntag in der Pieperstraße in Hildesheim endete mit Faustschlägen und einem fehlenden Handy. Zwei 31-Jährige waren nach Polizeiangaben gegen 3 Uhr mit einer Gruppe aus zwei Frauen und zwei Männern aneinandergeraten.

Im Verlauf dieser Auseinandersetzung bekommen die beiden 31-Jährigen mehrere Faustschläge ab. Einer von ihnen wird so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden muss. Der andere zeigte später bei der Polizei an, dass ihm sein Mobiltelefon fehlt. Die Polizei ermittelt daher nicht nur wegen Körperverletzung, sondern auch wegen Raubs.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizei in Hildesheim unter der Telefon-Nummer 05121/939-115 zu melden.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel