Verhandlung am Landgericht Hildesheim

Streit ums Geld zwischen Hildesheimer Hallenbetreiber Mehler und der AfD: So ist er ausgegangen

Hildesheim - Die AfD wollte zwei Tage lang in der Hildesheimer Halle 39 tagen – doch dann zog Hallen-Betreiber Matthias Mehler die vertragliche Zusage zurück. Seitdem schwelte ein Rechtsstreit ums Geld, nun ist er entschieden.

Voll bestuhlte Halle: Hier hätte die AfD gerne getagt, Matthias Mehler wollte das dann doch nicht mehr – und muss nun Schadenersatz zahlen. Foto: Julia Moras

Hildesheim - Will die AfD Hallen und Veranstaltungszentren für Versammlungen buchen, ist es oft…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • 8 Wochen lesen für nur 0,99 €, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.