Täter tricksen Autoschloss-System aus

Hildesheim/Diekholzen - Die Hildesheimer Polizei ist zu drei Fahrzeug-Aufbrüchen gerufen worden. Betroffen waren ein BMW, ein LKW IVECO und ein Audi Q 7 in Hildesheim.

Hildesheim/Diekholzen - Zu drei Autoaufbrüchen ist die Hildesheimer Polizei gerufen worden. Betroffen waren ein Audi Q 7, ein Lastwagen sowie ein BMW in Diekholzen.

In der Nacht von Samstag, 17. August, bis Sonntag, 18. August, überbrückten Täter das Keyless-Go-Systen eines BMWs im Buchenweg in Diekholzen. Anschließend bauten sie das Lenkrad, den Digitaltachometer sowie das Multimediasystem ausgebaut. „Der Schaden liegt im mittleren, vierstelligen Bereich“, sagt Polizeisprecher Jan Makowski.

Fahndung nach zwei Tätern

Ebenfalls durch ein ausgetrickstes Keyless-Go-System gelang es am Montag in den frühen Morgenstunden, einen Audi Q  7 im Elise-Bartels-Weg in Itzum zu öffnen. Allerdings wurde das Ehepaar von den Vorgängen auf der Straße wach. Als die Täter das bemerkten, flüchteten sie. Trotz sofortiger Fahndung der Polizei konnten die beiden Täter nicht geschnappt werden. Der eine soll etwa 1,60 Meter groß sein, der andere 1,80 Meter. Beide waren dunkel gekleidet. Der größere trug ein Basecap auf dem Kopf.

Dreistelliger Geldbetrag gestohlen

Der dritte Fahrzeugaufbruch passierte in der Junkerstraße im Hildesheimer Gewerbegebiet Nord. Die Täter schlugen die Scheibe eines geparkten Lastwagens (Iveco) ein. Aus dem Fahrzeug stahlen sie eine Tasche. Darin befand sich laut Polizeibericht ein dreistelliger Geldbetrag im mittleren Bereich.

Hinweise zu allen drei Taten nimmt die Polizei unter Telefon 05121/939-115 entgegen.rek

  • Hildesheim
  • Aufmacher
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel