Am frühen Sonntagmorgen

Taxifahrer wird in Elze Opfer eines versuchten Raubs – Täter können fliehen

Elze - Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr versuchten zwei Männer, einen Taxifahrer zu berauben. Er konnte den Alarm drücken – die Täter flohen ohne Beute.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr versuchen zwei bisher unbekannte Männer, einen Taxifahrer zu berauben. Foto: Clemens Heidrich

Elze - Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr kam es in Elze durch zwei bisher unbekannte Männer zu einem versuchten Raub. Das Opfer, ein Taxifahrer, konnte einen Alarm in seinem Wagen auslösen – die Täter flohen ohne Beute.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge, haben sich die beiden Männer in die Hauptstraße nach Elze fahren lassen. Dort angekommen, sei er mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert worden, so die Aussage des Taxifahrers. Er sei dieser Aufforderung jedoch nicht gefolgt, sondern habe den Alarm in seinem Fahrzeug ausgelöst. Daraufhin hätten die Männer von ihm abgelassen und seien geflüchtet.

Die Täterbeschreibung

Laut Beschreibung des Taxifahrers sollen beide Täter etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und dunkle Haare haben. Einer soll um die 30 Jahre alt sein und zur Tatzeit einen Vollbart getragen haben. Zudem habe er eine weiße Jacke dabeigehabt. Der zweite Täter sei etwas jünger und etwas stämmiger als der andere gewesen. Beide Männer hätten sich zwischendurch in einer ausländischen Sprache unterhalten.

Die Polizei löste umgehend eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber ein, sie verlief allerdings erfolglos.

Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung. Hinweise zu Tat und den Tätern nimmt sie unter Telefon 0 51 21 / 939-115 entgegen.

  • Region
  • Elze
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.