Kreis Hildesheim

Teenagerin muss nach körperlicher Auseinandersetzung in Alfeld ins Krankenhaus

Alfeld - Zwei Jugendliche haben sich in Alfeld gestritten und sind handgreiflich geworden, außerdem mischte sich eine Mutter ein. Nach dem Vorfall musste eines der Mädchen ins Krankenhaus.

In die Schlägerei von zwei Mädchen in Alfeld mischte sich auch eine Mutter ein. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Alfeld - Zwei Teenagerinnen aus Alfeld und Freden sind am Dienstag an einer Bushaltestelle in der Kalandstraße in Alfeld aneinandergeraten. Gegen 14 Uhr stritten sich die beiden Jugendlichen, ihre Auseinandersetzung wurde körperlich. Auch die Mutter der Alfelderin mischte sich ein. Dabei wurde das Mädchen aus Freden verletzt, es musste in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht werden. Warum sich die beiden Teenagerinnen gestritten haben, ist laut Polizei noch unklar.

Es war nicht die einzige Körperverletzung an diesem Tag: Gegen 20.25 Uhr wurde einem 32-Jährigen am Alfelder Bahnhof von einem unbekannten Täter Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Auch hier konnte noch nicht geklärt werden, wie es zu dem Vorfall kam. Der Angreifer wird als groß, tätowiert und mit Glatze beschrieben. Er trug eine schwarze Jogginghose, ein schwarzes T-Shirt, einen Tarnranzen und eine Cap. Die Polizei Alfeld bittet unter der Nummer 05181-9116115 um Hinweise zu den Taten.

  • Region
  • Alfeld
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel