Hat er einen Anschlag vorbereitet?

Terror-Prozess gegen 22-jährigen Hildesheimer: Gutachter bescheinigt Zwangs- und Angststörung

Hildesheim - Der Prozess gegen einen 22-jährigen Hildesheimer wegen des Vorwurfs der Vorbereitung einer terroristischen Gewalttat nähert sich der Zielgeraden. Am Donnerstag hat ein Gutachter dem Angeklagten eine Zwangs- und Angststörung bescheinigt.

Möglicherweise fällt am Donnerstag auch das Urteil gegen den 22-Jährigen Foto: Chris Gossmann (HAZ Archiv)

Hildesheim - Im Prozess gegen einen 22-Jährigen wegen des Vorwurfs der Vorbereitung einer terroristischen Gewalttat hat ein psychiatrischer Gutachter dem Angeklagten eine Zwangs- und Angststörung bescheinigt. Erkennbar seien narzisstische Züge, außerdem habe der junge Mann Angst vor Kontrollverlust, sagte der Gutachter am Donnerstag am Landgericht Hildesheim. Er habe sich „in hohem Maße“ mit rechtsradikalen Ideologien befasst – das sei in solchen Mengen nicht mit „neutralem Interesse“ zu begründen. Sozial sei er isoliert gewesen. Der Experte sprach von einem „psychisch gestörten Einzeltäter“.

Der 22-Jährige hatte sich im Prozess zu rechtsextremen Chats bekannt – einen Anschlag will er nach eigener Aussage allerdings nicht geplant haben. Nach Angaben des Gutachters war die virtuelle Welt die Lebenswelt des jungen Mannes, die Drohung mit einem Anschlag die „Demonstration destruktiver Macht“ im Gegensatz zu seiner realen Ohnmacht.

Mehrere Vorwürfe gegen den Angeklagten

Im Prozess sagte der 22-Jährige, mit der Anschlagsdrohung habe er seinen Chatpartner „verarschen“ wollen. „Für mich war es ein Streich, wenn auch ein extremer“, sagte er. Ihm werden auch Androhung von Straftaten, Volksverhetzung, Beleidigung und Bedrohung vorgeworfen. Er soll sich laut Anklage seit den Anschlägen in Christchurch in Neuseeland im März 2019 mit rechtsradikalem Gedankengut und einem eigenen Anschlag gegen Muslime beschäftigt haben. Dazu soll er sich zwischen Juli 2019 und Mai 2020 unter anderem zwei Armbrüste und mehrere Messer beschafft haben.


  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel