Premiere in Zwölf-Apostel

tfn in der Kirche: „Judas“ spielt mit sich, dem Raum und der Bibel

Hildesheim - Er ist ein Verräter und wird von niemanden geliebt. Aber Judas sieht das ganz anders. Martin Schwartengräber redet in der tfn-Inszenierung für und wieder seinen Nächsten. Sich selbst.

Weg mit all den Bibeln: Judas (Martin Schwartengräber) hadert in der Zwölf-Apostel-Kirche mit der Heiligen Schrift. Foto: Tim Müller

Hildesheim - Jeder liebt den Verrat, aber niemand den Verräter. Wenn das einer weiß, dann er:…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel