Sanierung Oststadt

Tiefbauarbeiten gehen in der Goethestraße weiter

Hildesheim - Wo als nächstes die EVI und SEHi in der Oststadt ihre Leitungen verlegen werden.

Der Bauabschnitt zwischen Lessing- und Schillerstraße. Foto: Julia Moras

Hildesheim - Es geht wieder weiter voran mit den Modernisierungs- und Tiefbauarbeiten in der Oststadt. Als nächstes lassen die Stadtentwässerung Hildesheim (SEHi) neue Leitungen für Regen- und Schmutzwasser und die EVI Energieversorgung Hildesheim Fernwärme- und Glasfaserleitungen verlegen. Gleichzeitig werden bereits bestehende Hausanschlüsse überprüft, sowie Strom-, Trinkwasser und Gasleitungen, um die Versorgungssicherheit zu erhöhen.

Ab Mitte November beginnen die Tiefbauarbeiten zur Verlegung der Fernwärmeleitungen und Glasfaserkabel in der Goethestraße zwischen der Kreuzung Waterloostraße und dem Gebäude Goethestraße 33.

Arbeiten sollen bis Mitte Dezember abgeschlossen sein

Ziel ist es, diese Arbeiten bis Mitte Dezember abzuschließen, teilt die EVI mit. Zudem finden im Bereich Lessingstraße ab Ende November bis Mitte Dezember die Tiefbauarbeiten für die Kanal- und Gasleitungssanierung statt. 

Unter anderem geht es bei dem Modernisierungspaket auch um die Erschließung des neuen Wohngebietes Ostend, wo als Ergänzung noch ein neues Heizkraftwerk der EVI geplant ist.

Betroffene Haushalte werden per Brief direkt informiert und können sich bei Fragen während der gesamten Bauphase telefonisch in der Zeit von 8 bis 13 Uhr an Katja Slatosch aus dem Bereich Technik der EVI unter der Telefonnummer 508–292 wenden oder an Konstantin Stolzenberg als zuständigem Bauleiter für den Bereich Kanalbau bei der SEHi unter der Telefonnummer 7458–856.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel