Polizeibericht

Tödlicher Unfall im Kreis Peine: 87-jähriger Autofahrer fährt 98-Jährigen an

Vechelde - Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Peine ist am Samstag ein 98-jähriger Mann tödlich verletzt worden.

Nahe Vechelde im Landkreis Peine hat am Samstag ein 87-jähriger Autofahrer einen 98-Jährigen in einem Krankenfahrstuhl erfasst. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Vechelde - Bei einem Verkehrsunfall nahe Vechelde im Landkreis Peine ist am Samstag ein 98-jähriger Mann tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war am Samstag ein 87-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Peineauf der Kreisstraße 25 von Bodenstedt in Richtung Lengede unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug ungebremst einen 98-Jährigen in einem Krankenfahrstuhl erfasste.

98-Jähriger wird tödlich verletzt

Die Polizei geht zum jetzigen Ermittlungsstand davon aus, dass der Autofahrer den Mann im Krankenstuhl schlicht übersehen hat. Andere Hinweise auf eine mögliche Unfallursache gebe es derzeit nicht, so ein Sprecher der Polizei Braunschweig am Sonntag auf HAZ-Nachfrage. Bei dem Unfallort habe sich nicht um eine unübersichtliche Verkehrsstelle gehandelt.

Der 98-Jährige, ebenfalls aus dem Landkreis Peine, wurde durch die Kollision in einen Straßengraben geschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, dort erlag er in der Nacht zu Sonntag seinen Verletzungen. Der Fahrer des Autos blieb unverletzt.