Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte montieren Planke aus Gronauer Brücke

Gronau - Unbekannte Täter haben eine Holzbohle aus der ehemaligen Eisenbahnbrücke über die Leine in Gronau abmontiert. Die Brücke dient heute als Überweg für Fußgänger und Radfahrer.

Die Feuerwehr hat die beschädigte Brücke abgesperrt. (Symbolbild) Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Gronau - Unbekannte Täter haben eine Holzbohle aus der ehemaligen Eisenbahnbrücke über die Leine in Gronau abmontiert. Die Bohle wurde auf den Rasen unter der Brücke geworfen, wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte. Die Brücke dient heute als Überweg für Fußgänger und Radfahrer.

Durch die fehlende Planke ist ein 23 Zentimeter breiter Spalt entstanden. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gronau konnten die Holzlatte nur notdürftig wieder einsetzen, da die Schrauben fehlten. Vollständig repariert werden kann die Brücke daher laut Polizei erst am Montag. Die Feuerwehr hat sie daher zunächst gesperrt.

Brücke war Freitagabend
noch in Ordnung

Angezeigt wurde die demolierte Brücke am Samstag gegen 11.30 Uhr. Laut Ermittlungen der Polizei war die Stelle am Freitagabend noch in Ordnung. Die Beamten haben ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

  • Region
  • Gronau
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel