Polizeieinsatz in Jo-Wiese

Unbekannte Person gibt Kindern in der Hildesheimer Jo-Wiese Tabletten

Hildesheim - Zu einem bislang ungeklärten Vorfall kam es am Sonntagnachmittag in der Hildesheimer Jo-Wiese. Dort hatte eine Person Tabletten an Kinder verteilt, die diese einnahmen. Zwei von ihnen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

In der Hildesheimer Jo-Wiese kam es am Sonntagnachmittag zu einem bislang ungeklärten Vorfall, bei dem eine unbekannte Person offenbar Tabletten an Kinder verteilte. Foto: Andreas Hartmann

Hildesheim - Wie Polizei und Rettungsdienst bestätigen, hat es am Sonntag einen größeren Einsatz in der Jo-Wiese gegeben, dessen Hintergründe allerdings derzeit noch geklärt werden müssen. Offenbar hatte ein Mitarbeiter des Freibads gegen 16 Uhr einen Rettungswagen gerufen, nachdem er mitbekommen hatte, dass eine Person Tabletten an Kinder verteilt hatte, die diese auch einnahmen. Mindestens zwei Kinder sind betroffen.



Ein Kind in der Medizinischen Hochschule Hannover

Wenig später wurde ein zweiter Rettungswagen alarmiert, auch die Polizei traf an der Jo-Wiese ein. Die beiden Kinder kamen laut Angaben der Rettungsstelle ins Krankenhaus, nachdem die Packung, aus der die Tabletten kamen, sichergestellt worden war. Beide wurden nach einer ersten Behandlung in andere Krankenhäuser verlegt, eines von ihnen in die Medizinische Hochschule Hannover. Über ihren gesundheitlichen Zustand ist derzeit nichts bekannt.

Aus welchen Motiven die Tabletten verteilt worden waren, ist derzeit vollkommen unklar. Laut Angaben der Polizei dauert der Einsatz derzeit noch an.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel