Schaden angerichtet

Unbekannte wüten auf einem Grundstück in Gronau

Gronau - Wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung in Gronau hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Bei der Aktion wurde eine Wildkamera von einem Baum gerissen.

Bislang noch unbekannte Täter haben am Wochenende auf einem Grundstück in Gronau randaliert - die Polizei setzt nun auf mögliche Hinweise aus der Bevölkerung. Foto: Chris Gossmann

Gronau - Was sie zu dieser Aktion getrieben hat, bleibt zumindest vorerst im Dunklen: Eindringlinge haben nach Angaben der Polizei auf einem Grundstück in Gronau gewütet und dabei eine Wildkamera von einem Baum gerissen. Die Täter müssen ersten Erkenntnissen zufolge am Samstag, 21. Mai, zwischen 15 und 19 Uhr auf dem Gelände unterwegs gewesen sein.

Zunächst trieben sie sich in einem Kleingarten im Buschweg herum, danach rissen sie offenbar mit Gewalt die Kamera zu Boden, die an dem Baum befestigt war. Die Täter zogen eine SIM-Karte aus dem Gerät und verschwanden anschließend spurlos. Bei dem Hausfriedensbruch starb nach Polizei-Angaben ein Huhn – auf dem Grundstück werden Hühner gehalten.

Polizei braucht Hinweise

Das zuständige Polizei-Kommissariat in Elze war am Sonntagabend für Nachfragen zu weiteren Einzelheiten des Falls noch nicht erreichbar. Die Ermittler setzen nun auf Hinweise von Zeugen und Zeuginnen, denen zur Tatzeit am Sonnabend möglicherweise etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Das Polizei-Kommissariat ist unter der Telefonnummer 05068 / 930 30 zu erreichen.

  • Region
  • Gronau
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel