Betrug als Handwerker

Unbekannter gibt sich als Wasserwerker aus und gelangt in Wohnung von 90-Jährigem

Hildesheim - Ein Unbekannter hat sich als Wasserwerker ausgegeben und sich so Zugang zur Wohnung eines 90-jährigen Hildesheimers verschafft.

Ein Unbekannter hat sich als Wasserwerker ausgegeben und ist in die Wohnung eines 90-jährigen Hildesheimers gelangt. Foto: HAZ

Hildesheim - Ein unbekannter Mann hat sich am Montag gegen 12 Uhr Zugang zur Wohnung eines 90-jährigen Mannes in der Oststadt verschafft. Er gab vor, Wasserwerker zu sein. Geld oder Wertgegenstände sind nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei aber nicht gestohlen worden.

Angeblich verseuchtes Wasser

Den Ermittlungen zufolge erhielt der Senior zunächst einen Anruf, bei dem sich ein Mann als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgab. Der Mann gab an, dass das Wasser angeblich mit Bakterien verseucht sei und er deshalb in der Wohnung des Mannes arbeiten müsse. Kurze Zeit später erschien der vermeintliche Handwerker an der Wohnung des 90-Jährigen in der Schillerstraße. Er zeigte dem Senior auf Verlangen einen Ausweis, auf dem unter anderem das Wort "Stadtwerke" gestanden haben soll. Der 90-Jährige ließ den Unbekannten in seine Wohnung und führte ihn ins Badezimmer. Dort ließ der angebliche Handwerker das Wasser laufen und verwickelte den Bewohner in ein Gespräch. Unter dem Hinweis, dass die Arbeiten kostenpflichtig seien, befragte er den Senior nach Wechselgeld.

Letztendlich verließ der Mann die Wohnung jedoch, ohne Geldforderungen zu stellen. Als der 90-Jährige dann nach dem Besuch die Stadtwerke anrief, wurde ihm mitgeteilt, dass es sich nicht um einen Mitarbeiter des Unternehmens handelte.

Polizei Hildesheim sucht Zeugen

Zur Beschreibung des angeblichen Handwerkers ist lediglich bekannt, dass er einen schwarzen Mundschutz und eine Kopfbedeckung trug. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel