Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte bei Unfall in der Nähe von Escherde

Groß Escherde - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 1 sind am Freitagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Die Straße war am Morgen zwischen Groß und Klein Escherde mehr als eine Stunde lang gesperrt.

Die Polizei hat die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Groß Escherde - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 1 sind am Freitagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich um kurz nach 9 Uhr. Zu dieser Zeit hatte sich auf der B 1 zwischen Groß und Klein Escherde eine Schlange von etwa sechs Fahrzeugen hinter einem langsam fahrenden Trecker gebildet, wie Frank Müller von der Polizei Sarstedt mitteilte.

„Die Zeugenaussagen zur Unfallursache sind widersprüchlich“, sagt Müller. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen versuchte zunächst ein 42-Jähriger aus Holle mit seinem Smart aus der Schlange heraus zu überholen. Weil ihm ein Fahrzeug entgegenkam, wollte der 42-Jährige wieder auf die rechte Spur wechseln.

Gegen Baum geprallt

Zum gleichen Zeitpunkt scherte ein 45-jähriger Opel-Fahrer aus Gronau mit seinem Wagen aus der Schlange aus, da er ebenfalls überholen wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, der Smart schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte schließlich gegen einen Baum. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 9000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Um 10.41 Uhr konnte die B 1 wieder komplett freigegeben werden. Im Einsatz waren auch drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nordstemmen, die die Straße reinigten.

- Kimberly Fiebig und Sebastian Knoppik

  • Region
  • Groß Escherde
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel