Hildesheimer Innenstadt

Unfall mit Radfahrerin am Butterborn: Wer ist der Autofahrer?

Hildesheim - Wegen einer Baustelle beim Hauptbahnhof ist die Fahrbahn verengt. Dort ist eine 63-jährige Radfahrerin gestürzt. Der Unfallverursacher hat seine Fahrt fortgesetzt.

Nach dem Unfall mit der Radfahrerin sucht die Polizei den Autofahrer. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Nach dem Sturz einer Radfahrerin in der Straße Butterborn sucht die Polizei Zeugen. Der Unfallverursacher hielt zwar kurz an, führ aber dann fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Vorfahrt stadtauswärts

Wie die Polizei erst jetzt mitgeteilt hat, passierte der Unfall bereits am Freitag, 17. Januar. Die 63-Jährige aus Giesen fuhr gegen 16 Uhr mit ihrem Rad auf der Straße Butterborn in Richtung Pepperworth. Wegen eines Hotel-Neubaus am Bahnhof ist die Straße dort verengt. Vorfahrt hat der Verkehr stadtauswärts. Der vorfahrtsberechtigten Radfahrerin kam ein Fahrzeug entgegen, das offensichtlich nicht den notwendigen Abstand einhielt. Die Frau musste in eine Gosse ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte zu Boden.

Der Fahrer hielt kurz an und erkundigte sich, ob die Frau Schmerzen habe. Die 63-Jährige stand jedoch nach eigenen Aussagen unter Schock und wollte erstmal mit ihrem Mann sprechen, der einige Meter vor ihr mit seinem Fahrrad gefahren war. Der Autofahrer stieg anschließend wieder in sein dunkles Fahrzeug mit Hildesheimer Kennzeichen und fuhr weg.

Beschreibung des Fahrers

Die Polizei sucht nun den Unfallfahrer sowie Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Der Mann ist nach Auskunft der Beamten etwa 1,80 Meter groß, zwischen 25 und 30 Jahre alt, hat kurze, dunkle Haare. Er soll hochdeutsch gesprochen und europäisch ausgesehen haben.

Hinweise werden bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 939-115 erbeten.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel