Unfall mit Schüler: Polizei sucht Zeugen

Alfeld - Ein 14-jähriger Radfahrer ist in Alfeld gestürzt, weil er einem entgegen kommenden Mercedes ausweichen wollte. Der fuhr auf der falschen Fahrbahnseite. Der Junge zog sich bei dem Sturz diverse Verletzungen zu. Nun wird der Mercedesfahrer gesucht.

Der Fahrer leistete zunächst am Unfallort zunächst Erste Hilfe. Foto: Chris Gossmann

Alfeld - Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, der bereits am vergangenen Montag passiert ist. Verletzt worden ist ein 14-jähriger Radfahrer.

Zusammenstoß vermieden

Gegen 17.40 Uhr fuhr der Schüler auf der Gartenstraße in Alfeld in Richtung Im Wambeck. Plötzlich kam ihm auf seiner Fahrbahnseite ein schwarzer Mercedes CLA entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Radfahrer sofort stark ab. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Rad und stürzte zu Boden. Er zog sich nach Auskunft der Polizei diverse Verletzungen zu.

Der Mercedes-Fahrer hielt an und leistete zunächst Erste Hilfe, entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das Kennzeichen des Fahrzeugs ist nicht bekannt. Der Fahrer ist etwa zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß, hat eine kräftige Statur und wird als südländisch aussehend beschrieben. Der dunkelhaarige Mann trug ein blaues T-Shirt mit einem Firmenlogo (roter und weißer Pfeil) und aufgedrucktem Firmenname.

Hinweise an die Polizei in Alfeld

Hinweise nimmt die Polizei in Alfeld unter der Telefonnummer 05181/9 11 60.rek

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel