Unfall Hildesheim

Unfall: Radfahrer in Hildesheim auf zweispuriger Straße angefahren

Hildesheim - Ein älterer Mann ist in der Hildesheimer Oststadt von einem Auto angefahren worden – er hatte Vorfahrt. Er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Polizei lobt das schnelle Handeln der Fußgänger und Verkehrsteilnehmer: Sie haben das Unfallopfer sofort in die stabile Seitenlage gebracht. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 67-jähriger Radfahrer ist am Sonntagnachmittag in der Hildesheimer Innenstadt von einem Auto angefahren worden. Der Mann hatte Vorfahrt.

Auf Motorhaube geflogen

In dem Auto saß eine 75-jährige Frau hinter dem Steuer. Sie kam aus dem Immengarten und wollte rechts in die Goslarsche Landstraße stadtauswärts abbiegen. Dabei hat sie offensichtlich den Radfahrer nicht bemerkt, der geradeaus Richtung Steingrube fahren wollte. Bei dem Zusammenprall flog der Radfahrer auf die Motorhaube des BMW.

Hilfsbereite Zeugen

Aufmerksame Fußgänger und weitere Verkehrsteilnehmer brachten das Opfer sofort in die stabile Seitenlage und alarmierten den Rettungswagen. Der brachte den Mann in ein Hildesheimer Krankenhaus. Wie schwer er verletzt ist, dazu konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Trockene Straße

Nach Auskunft der Beamten, die den Unfall aufgenommen haben, hat die Fahrerin den Radfahrer beim Abbiegen schlichtweg übersehen. Die Straße ist zu diesem Zeitpunkt trocken gewesen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel