10. Spieltag

„Unterschiedsspieler“ Werner führt die Kirschen zu drei Punkten

Hildesheim - Schliekum patzt und Ambergau siegt dank Laumann-Doppelpack im Derby

Der VfR-Kapitän Tim Wittenberg vor Neuhofer Rouven Winkelmann. Foto: Maximilian Willke

Hildesheim - In den Bezirksligen war am Wochenende wieder einiges los. Die Spitzenteams Harsum, Newroz und Alfeld marschieren vornweg. Schliekum lässt überraschend Federn gegen Ahrbergen, Laumann trifft zum Derbysieg für Volkersheim und Neuhof hat den „Unterschiedsspieler“ in seinen Reihen.

SC Drispenstedt – SV Bavenstedt II 4:1 (2:0). Einen verdienten, aber umkämpften Derbysieg konnte der SCD gegen die Bavenstedter Reserve einfahren. Nach einer guten Viertelstunde stand es durch einen Doppelschlag schnell 2:0 für die Hausherren. Mahmud Siala traf doppelt, zunächst mit einem Flachschuss, kurz darauf nach feiner Kombination über Bardhyl Avdiu. Nach dem Seitenwechsel lenkte Yehya Moghrabi eine Freistoß-Flanke zum 2:1 ins eigene Tor, ehe Mohamed Kaawar per Heber und Musolli Daut mit einem Schuss ins kurze Eck den 4:1-Heimsieg perfekt machten. Ein Bavenstedter Akteur sah fünf Minuten vor Schluss wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte. Zuschauer: 90

SC Harsum – TuS Hasede 3:0 (0:0). Einen am Ende klaren Heimsieg fuhr der SC Harsum gegen den TuS Hasede ein, dabei erwiesen sich die Gäste allerdings als guter Gegner und machten es dem Spitzenreiter über die gesamten 90 Minuten nicht leicht. In Halbzeit eins fielen keine Tore, beste Möglichkeiten vergaben Dennis Wulfes, dessen Versuch auf der Linie geklärt wurde und Tim Utermöhle, der aus spitzem Winkel nicht traf. Nach dem Seitenwechsel traf Daniel Faulhaber zur Führung für die Hausherren, nach Zuspiel von Tim Beuermann und kleinem Solo. Dennis Engelberg legte mit einem Kopfball nach einer Ecke das 2:0 nach, ehe Ali Acar mit einer Volleyabnahme nach einer Ecke den 3:0-Endstand besorgte. Zuschauer: 200

TuSpo Schliekum – SV RW Ahrbergen 2:3 (0:0). Etwas überraschend lässt die TuSpo Schliekum vor heimischer Kulisse gegen Rot Weiß Ahrbergen Punkte liegen. RWA verkürzt den Rückstand auf die TuSpo auf lediglich einen Zähler. Nach torloser erster Hälfte traf Pascal Sperlich nach rund einer Stunde zum 0:1. Ein Eigentor von Maximilian Vollmer brachte kurzzeitig den Ausgleich, doch Levi Sklarek schoss die Gäste nur zwei Minuten später wieder in Führung. Dustin Hubrich machte in der 89. Spielminute den Deckel darauf. Omar Omeirat gelang per Strafstoß in der Nachspielzeit lediglich Ergebniskosmetik. Am Ende einigten sich beide Trainer auf einen verdienten Auswärtssieg. Zuschauer: 70

BW Salzhemmendorf - SV Alfeld 1:3 (0:2). Der Tabellenführer wird seiner Favoritenrolle gerecht und feiert in Salzhemmendorf einen verdienten Auswärtssieg. Dabei zeigte der Gastgeber eine kämpferisch gute Leistung, musste aber dennoch in der ersten Hälfte zwei Gegentreffer hinnehmen. SV-Stürmer Fabian Carduck konnte nach zwei schönen Angriffen seine Saisontreffer neun und zehn erzielen (26.+36.). Die beste Chance des Gastgebers konnte SV-Torhüter Maximilian Titz stark parieren. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, in dem sich beide Torhüter auszeichnen konnten. Mit dem 0:3 in der 72. Minute durch Maximilian Mauer waren aber die Fronten nun endgültig geklärt. Zwar gelang Salzhemmendorf in der 84. Minute durch Lennart Scholz noch der verdiente Anschlusstreffer, doch der Auswärtssieg war den Alfeldern nicht mehr zu nehmen. Zuschauer: 90

TuSpo Grünenplan – SV Newroz Hildesheim 1:3 (1:1).Das Tabellenschlusslicht zeigte eine gute Leistung gegen den Zweitplatzierten aus Hildesheim, muss sich aber dennoch am Ende geschlagen geben und bleibt weiterhin punktlos. Nach jeweils einer guten Chance auf beiden Seiten gingen die Gäste in der zehnten Minute glücklich in Führung. Eine Flanke von Bilal Acar bugsierte ein TuSpo-Verteidiger unfreiwillig mit dem Kopf in das eigene Tor. In der Folge war die Mannschaft von Adem Cabuk spielbestimmend und verpasste das zweite Tor. Grünenplan konnte aus dem Nichts den Ausgleich erzielen. Eine Flanke ging an Freund und Feind vorbei und zappelte plötzlich im Netz (33.). Nach dem Seitenwechsel wurde aber der Druck der Gäste stärker. Nach einem langen Ball von Bilal Acar war SV-Torjäger Mahdi Khalid Biso zur Stelle und überlupfte den Torwart zum 1:2 (56.). Nachdem Newroz wieder einige gute Chancen ausließ, entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der Grünenplan durch eine gute Tormöglichkeit den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Mahdi Biso machte es auf der anderen Seite besser und netzte nach Vorarbeit von seinem Bruder Koder Biso ein zum 1:3 (90.). Zuschauer: 100

FC Ambergau-Volkersheim – MTV Almstedt 2:0 (1:0). In einem intensiven Derby gelang dem FC Ambergau Volkersheim ein verdienter Sieg vor heimischer Kulisse. Jan Laumann brachte die Hausherren früh in Front, Rene Grubner hatte ihn freigespielt. Tobias Sawatzki, sowie erneut Laumann gleich doppelt nach dem Seitenwechsel verpassten es, die Führung auszubauen. Plötzlich war der MTV besser im Spiel und drängte die Volkersheimer tief in die eigene Hälfte. Mehr als ein Latten-Kopfball von Marek Höweling sollte allerdings nicht herausspringen. Den Schlusspunkt setzte erneut Laumann, der nach einem Konter und Pass von Sawatzki auf 2:0 erhöhte. Der bereits ausgewechselte Almstedter Pascal Hilse sah anschließend noch Gelb-Rot. Zuschauer: 200

VfR Germania Ochtersum – SV BW Neuhof 0:2 (0:1). Dank „Unterschiedsspieler“ Miguel Werner, wie es VfR-Co-Trainer Florian Preußner formulierte, gewannen die Kirschen mit 0:2 in Ochtersum. Tor Nummer eins, nach rund 30 Minuten war ein Abpraller, den Paul Bergemann verwertete. Zuvor war der Schuss von Werner am Pfosten gelandet. Kurz nach Wiederanpfiff machte es Werner dann selbst, mit einem feinen Solo traf er zum 0:2 und beendete damit vorerst den kleinen Höhenflug der Germanen. „Der Sieg ist sehr verdient für Neuhof heute, sie waren einfach besser“, fasste Preußner abschließend zusammen. Zuschauer: 150

Verfasser: Maximilian Willke

  • Sport
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel