Polizei ermittelt

Vermeintlicher Spendensammler entpuppt sich in Hildesheim als Dieb

Hildesheim - Ein Unbekannter gab an der Wohnungstür einer Hildesheimerin vor, Spenden zu sammeln – doch dann ließ er ihre Geldbörse mitgehen.

Die Polizei ermittelt wegen eines Diebstahls in der Wohnung einer 67-Jährigen. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein vermeintlicher Spendensammler hatte es am Montag viel mehr auf Diebesgut abgesehen: Er verschaffte sich am Nachmittag Zutritt zur Wohnung einer 67-jährigen Frau in der Gravelottestraße, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Der Unbekannte klingelte gegen 15.45 Uhr bei der Frau, bat zunächst um eine Spende – und im weiteren Verlauf des Gesprächs um ein Glas Wasser. Die beiden gingen in die Küche. Als die Seniorin den Mann kurz unbeaufsichtigt ließ, nutzte dieser offenbar die Gelegenheit, das Portemonnaie der Frau aus ihrer Handtasche zu nehmen. Dann verließ er die Wohnung wieder.

Die Täterbeschreibung

Die 67-Jährige beschreibt den Mann so: Er ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und ungefähr 50 Jahre alt, hat laut Aussage der Bestohlenen ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild, er spricht Hochdeutsch, hat dunkle Haare und einen dunklen Vollbart mit grauen Ansätzen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 51 21/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel