Schaden von 12000 Euro

Versuchter Einbruch in einen Supermarkt in Freden

Freden - Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag versucht, in einen Supermarkt in Freden einzubrechen. Dabei entstand ein hoher Schaden.

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag versucht, in einen Supermarkt in Freden einzubrechen. Dabei entstand ein hoher Schaden. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Freden - In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte versucht, in den Nahkauf in Freden einzubrechen. Es gelang ihnen, die vordere Schiebetür des Supermarkts aufzubrechen und in den Zwischenraum zu kommen – dort endete der Einbruch jedoch, sie kamen an der nächsten Schiebetür zum Verkaufsraum nicht weiter. Der Einbruchsalarm ging um 2.42 Uhr los. Als die Polizei eintraf, war von den Einbrechern keine Spur mehr. Auch nach einer intensiven Suche im Bereich um den Supermarkt konnte die Polizei niemanden mehr antreffen.

Ersten Ermittlungen zufolge haben die Unbekannten nichts gestohlen. Allerdings entstand durch das Aufbrechen der doppelflügeligen Schiebetür ein hoher Schaden. Die Polizei schätzt ihn auf 12000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Alfeld unter 05181/91160 in Verbindung zu setzen.

  • Region
  • Freden
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel