Seltener Gendefekt

Diagnose Angelman-Syndrom: Viele wollen Sophia aus Kemme helfen

Kemme - Sophia Kehrel aus Kemme hat das Angelman-Syndrom. Dank vieler Spenden ist die Familie dem Umbau ihres Hauses näher gekommen – doch nun stoppt das Coronavirus die Arbeiten.

Heike Kehrel mit ihrer Tochter Sophia, für die der Eingang zum Wohnhaus behindertengerecht umgebaut werden soll. Foto: privat

Kemme - 25 000 bis 30 000 Euro benötigt die Familie Kehrel aus Kemme, um ihr Haus umzubauen. Dabei…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
  • Kemme
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.