Zahl steigt zum Vortag

Vier neue Corona-Infektionen im Raum Hildesheim

Kreis Hildesheim - Wieder gibt es neue Corona-Fälle in Stadt und Kreis Hildesheim. Innerhalb eines Tages sind vier Neuinfektionen mit Laborbefund bestätigt worden. Bis Donnerstagabend sind laut Landkreis Hildesheim 299 Menschen an Corona erkrankt.

Die Labore haben derzeit alle Hände voll zu tun. Sind Patienten mit Corona infiziert? Der Test soll es zeigen.. Foto: Sven Hoppe/dpa

Kreis Hildesheim - Mit vier Neuinfektionen – doppelt so viele wie am Vortag – ist die Zahl der Coronafälle in Stadt und Kreis am Donnerstag auf 299 gestiegen. 55 Patienten sind infektiös, 17 liegen in der Klinik. Anfang der Woche waren noch 21 Patienten in klinischer Behandlung.

Allerdings gab es am Montag auch nur eine Neuinfektion, am Dienstag wurden drei, am Mittwoch zwei neue Fälle bestätigt. Als genesen gelten inzwischen 241 Patienten, 14 mehr als noch zu Anfang der Woche.

Hochburg Giesen und Hildesheim

Die meisten Fälle gibt es aktuell in Hildesheim (14), Giesen (13), Harsum (4) und in der Samtgemeinde Leinebergland (4). Jeweils drei Patienten wohnen in Bad Salzdetfurth und Söhlde, je zwei in Freden, Holle, Lamspringe, Sarstedt und Sibbesse, je ein Patient in Bockenem, Elze, Nordstemmen, Schellerten. Keine aktuellen Fälle gibt es in Alfeld, Algermissen, Diekholzen.

Keine Kleinkinder erkrankt

Die am stärksten betroffene Altersgruppe sind die 50- bis 59-Jährigen (14), die über 80-Jährigen (9), die 40- bis 49-Jährigen (6) und die 20- bis 24-Jährigen (5). Kinder unter vier Jahre sind bislang gar nicht nachgewiesen erkrankt.

Bislang sind drei Menschen an Corona gestorben.ha

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel