Vorfahrt missachtet

Vier Verletzte: Busfahrer muss wegen Auto stark bremsen

Klein Escherde - Um einen Zusammenstoß mit einem Auto zu verhindern, musste ein Busfahrer in Klein Escherde massiv bremsen. Der Fahrer des Pkw hatte die Vorfahrt missachtet.

Die vier Verletzten kamen in Krankenhäuser nach Hildesheim und Gronau. Foto: Christian Gossmann

Klein Escherde - Ein Busfahrer musste am Mittwochmorgen in Klein Escherde stark bremsen, weil ein Autofahrer ihm die Vorfahrt genommen hat. Vier Businsassen wurden dabei leicht verletzt.

Beinahe-Kollision an Kreuzung

Nach Angaben der Polizei befuhr der Linienbus gegen 8.40 Uhr die Akazienstraße aus Richtung Bundesstraße 1 kommend. In Höhe der Kreuzung zur Drosselgasse/Meerbrink kam es dann zu einer Beinahe-Kollision zwischen dem Bus und dem Auto eines 63-Jährigen. Dieser war in der Drosselgasse unterwegs, um geradeaus in den Meerbrink zu gelangen. Dabei übersah der Mann jedoch den vorfahrtberechtigten Omnibus.

Verletzte zwischen zwölf und 43

Der 22-jährige Busfahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein und konnte dadurch einen Zusammenstoß verhindern. Vier Businsassen im Alter von zwölf bis 43 Jahren erlitten durch die Bremsung allerdings leichte Verletzungen und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Hildesheimer und Gronauer Krankenhaus.

  • Region
  • Klein Escherde
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel