Verstöße gegen Corona-Regeln

Von Hildesheim aus in den Harz? Polizei will stärker im Erixx kontrollieren

Hildesheim - An den vergangenen Wochenenden sind viele Tagestouristen mit dem Zug in den Harz gefahren, auch einige Hildesheimer. Warum die Polizei jetzt stärker in den Zügen Richtung Bad Harzburg im Einsatz sein wird.

Hier wird es in Zukunft mehr Kontrollen geben: Im Erixx nach Bad Harzburg. Foto: HAZ Archiv

Hildesheim - Die Besucheranstürme im Harz haben in den vergangenen Wochen für Aufregung gesorgt. Auch aus Hildesheim sind einige Tagestouristen angereist. Es kam unter anderem zu Staus und Verstößen gegen die Corona-Regeln.

Auch mit dem Zug sind viele gen Harz gefahren – so viele, dass die Bundespolizei nun stärker Präsenz auf der Strecke Hannover-Hildesheim-Goslar-Bad Harzburg zeigen will. Denn in den betroffenen Erixx-Zügen haben sich nach Angaben der Polizei ebenfalls zu viele Menschen nicht an die Corona-Regeln gehalten.

Corona-Verstöße im Erixx

Demnach waren die Bahnen überfüllt, der Abstand wurde nicht eingehalten – und auch die Masken wurden immer wieder abgesetzt. Offenbar haben viele Reisende die Zugfahrt genutzt, um ausgiebig zu essen und zu trinken. Dabei sollen die Passagiere nicht auf Anweisungen des Zugpersonals reagiert haben. Deswegen greift nun die Bundespolizei ein und wird die Züge Richtung Harz stärker überwachen.

Wer sich dann nicht an die Regeln hält und erwischt wird, dem drohen Konsequenzen: Jeder Verstoß wird sofort bei der Gesundheitsbehörde angezeigt, teilt die Bundespolizei mit. Zudem dürfen die betroffenen Fahrgäste nicht mehr weiterfahren. Die Beamten wollen dies überwachen und gegebenenfalls auch Platzverweise aussprechen.

Appell der Bundespolizei: „Unterlassen Sie Vergnügungsfahrten“

In diesem Zusammenhang appellieren die Sicherheitskräfte an alle Bahnreisenden, dass sie sich „zum Wohl aller“ an die geltenden Corona-Regeln halten mögen. Außerdem heißt es im Appell: „Unterlassen Sie, hauptsächlich an den Wochenenden, alle Vergnügungsfahrten, die zum Massentourismus führen könnten“.

 

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel