Polizeibericht

Warum ein Bockenemer im Gefängnis statt in der Reha-Klinik landete

Bockenem - Eine Klinik alarmierte die Polizei, weil ein Bockenemer nicht bei der Reha erschienen war. Lag er tot in der Wohnung? Nein, aber nun sitzt er im Gefängnis ...

Die Polizei berichtet über eine ungewöhnliche Festnahme in Bockenem. Foto: Chris Gossmann

Bockenem - Weil er seine Reha nicht antrat, sitzt ein 39-jähriger Bockenemer nun im Gefängnis. Das ist die verkürzte Zusammenfassung eines etwas komplizierteren Sachverhalts – der Reihe nach: Eigentlich sollte der Mann die Reha bereits im Dezember antreten, kam aber nicht. Der Termin wurde automatisch auf den 5. Januar verlegt – doch auch da ließ der Patient sich nicht blicken. So machte sich das Team der Einrichtung wegen seiner Vorerkrankung allmählich Sorgen. Seit Wochen war es nicht gelungen, einen Kontakt zu dem 39-Jährigen herzustellen. War er womöglich gestorben und lag tot in der Wohnung?

Mann macht nicht auf

Die Klinik rief vorsichtshalber bei der Polizei an und teilte den Verdacht mit. Eine Streife des Kommissariates in Bad Salzdetfurth machte sich auf den Weg zur Wohnung des Vermissten in Bockenem. Der machte nicht auf – obwohl die Polizisten erkennen konnten, dass er zu Hause sein müsste. Und zwar lebendig.

Dass der 39-Jährige sich offenbar versteckte, kam den Beamten verdächtig vor – und sie nahmen den Mann etwas genauer ins Visier. Und siehe da: Die Ermittlungen ergaben, dass gegen den Mann mehrere Haftbefehle bestanden. Er sollte sich eigentlich in der Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel befinden und nicht in einer Reha-Klinik. Das schien auch der Grund zu sein, warum er den Polizisten nicht öffnete. Die ließen schließlich einen Schlüsseldienst kommen, der die Wohnungstür öffnete. Der Gesuchte wurde angetroffen und festgenommen.

Mittlerweile sitzt er da, wo er längst sein sollte: im Gefängnis, zunächst in Braunschweig. „Dort wird er nun noch etliche Monate über seine Taten nachdenken können“, lautet der Schlusssatz der Polizeimeldung. Die Klinik konnte den Platz an einen anderen Patienten vergeben.

  • Region
  • Bockenem
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel