Hildesheimer Innenstadt

Wechselgeldtrick: Täter greift einem Hildesheimer ins Portemonnaie

Hildesheim - In der Wollenweberstraße gerät eine Gefälligkeit zum dreisten Diebstahl. Polizei fasst den Beschuldigten und entdeckt weitere Straftat.

Der versuchte Diebstahl hat in der Wollenweberstraße mit einer Bitte nach Wechselgeld begonnen. Foto: Clemens Heidrich (Featurebild)

Hildesheim - Eigentlich wollte der Hildesheimer nur hilfsbereit sein und einem Mann Geld wechseln. Doch dann entwickelte sich die Sache ganz anders.

Scheine aus Geldbörse gezogen

Der Hildesheimer war am Samstag gegen 10 Uhr auf der Wollenweberstraße unterwegs. An der Ecke Friesenstieg sprach ihn ein fremder Mann an. Dieser bittet ihn, Geld zu wechseln. Der Hildesheimer will hilfsbereit sein, nimmt seine Geldbörse und öffnet sie. In diesem Moment greift der Unbekannte selbst in das Portemonnaie und entnimmt schnell mehrere Geldscheine.

Laute Hilferufe erfolgreich

Der Geschädigte ruft sofort laut um Hilfe, macht andere Passanten auf den Täter aufmerksam. Dieser lässt darauf die Geldscheine fallen und flüchtet von dem Tatort mit dem Fahrrad.

Erfolgreiche Fahndung

Die alarmierte Polizei leitet sofort eine Fahndung rund um die Wollenweberstraße ein. Mit Erfolg. Der Beschuldigte wird gesichtet und vorläufig festgenommen. Dabei machten die Beamten eine weitere Entdeckung: Das Fahrrad des Beschuldigten ist gestohlen –und zwar unmittelbar vor der Tat in der Wollenweberstraße. Nun kommen zwei Anzeigen auf den 52-Jährigen zu.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel