Glatteis

Wegen Glätte: Friedhöfe in Hildesheim geschlossen

Hildesheim - Um Besucher vor vereisten Gehwegen zu schützen, bleiben die Friedhöfe laut der Stadtverwaltung Hildesheim vorerst geschlossen.

Ein hübscher Anblick – aber Glätte kann schnell gefährlich werden. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Die Glätte sorgt in Hildesheim weiterhin für Probleme. Nun sind die städtischen Friedhöfe sicherheitshalber geschlossen, wie Stadtsprecher Helge Miethe der HAZ mitteilt.

„Das ist eine Vorsichtsmaßnahme“, erklärt Miethe. „Damit sich niemand auf dem Gelände verletzt.“ Dies betrifft die vier Friedhöfe der Stadt: den Nordfriedhof, den Südfriedhof sowie die beiden Ortsteilfriedhöfe in Himmelsthür und Drispenstedt.

Auch Kitas, Busse und Autofahrer betroffen

Zuvor waren schon die Kitas dazu aufgefordert worden, früher zu schließen. Der Busverkehr ist in manchen Teilen im Umland eingeschränkt. Und Autofahrer wurden vom Deutschen Wetterdienst gebeten, wenn möglich den Wagen stehenzulassen.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel