Corona-Krise

Weitere öffentliche Plätze im Kreis Hildesheim gesperrt

Kreis Hildesheim - Das lange Wochenende naht. Der Landkreis Hildesheim will wegen der Corona-Krise verhindern, dass viele Menschen aufeinander treffen – und sperrt weitere öffentliche Plätze.

Am Roten Berg sind viele Biker unterwegs. An der dortigen Raststätte können sie sich derzeit nicht treffen. Foto: Chris Gossmann

Kreis Hildesheim - Einige öffentliche Plätze sind bereits seit längerem gesperrt. Jetzt hat der Landkreis Hildesheim bekannt gegeben, dass weitere Bereiche nicht mehr betreten werden dürfen.

Gerade an langen Wochenenden – wie dem anstehenden Wochenende um den 1. Mai – unternehmen viele Menschen Ausflüge. Das kann wegen der Corona-Krise gefährlich werden. Mit den Sperrungen verhindert der Landkreis, dass sich viele Menschen auf den öffentlichen Plätzen begegnen. Bereits vor den Ostertagen hat die Sperrung einiger Bereiche für Unmut in der Bevölkerung gesorgt.

Aber welche Plätze sind gesperrt?

Sperrungen in Diekholzen

Im Gebiet der Gemeinde Diekholzen sind der kleine Parkplatz an der L 485 / Alfelder Straße, der große Parkplatz „Sundern / Zufahrt Sportgelände“ an der L 485 und der Einfahrtkegel zum Waldweg an der L 485 betroffen.

Sperrungen in Sibbesse

Im Gebiet der Gemeinde Sibbesse ist der Parkplatz oberhalb der Ortschaft Wrisbergholzen für Besucher gesperrt. Ebenso betroffen sind die Zufahrt zum Rettungsplatz, der Bereich um die „Show“-Kurve und der Bereich der alten Gaststätte „Roter Berg“.

Sperrungen in Bockenem

Auch im Gebiet der Stadt Bockenem dürfen einige Plätze nicht betreten werden: Die Sperrung betrifft die Parkflächen an der B 243 beim Restaurant „Am Weinberg“.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel