Kreis Hildesheim

Wesseln: 46-Jähriger gerät in scharfer Rechtskurve in den Gegenverkehr

Wesseln - In Wesseln hat es am Samstagmittag einen Verkehrsunfall in einer scharfen Rechtskurve gegeben. Der Unfallverursacher war in den Gegenverkehr geraten.

Ein Bockenemer ist mit seinem Auto in Wesseln auf die Gegenfahrbahn geraten und hat einen Unfall verursacht. Foto: Chris Gossmann/HAZ-Archiv

Wesseln - Am Samstagmittag hat es gegen 13.50 Uhr in Wesseln einen Verkehrsunfall gegeben. Ein 46-Jähriger aus Bockenem fuhr mit seinem VW Polo auf der Büntestraße in Wesseln in Richtung Hildesheim. Vermutlich fuhr er in einer scharfen Rechtskurve zu schnell und geriet deswegen auf die Gegenfahrbahn. Hier war eine ebenfalls 46-jährige Diekholzenerin mit einem VW Sharan unterwegs – mit im Auto saß ihre Tochter. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Polo zusammen.

Bei dem Unfall wurde der Bockenemer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizei wurde er dort stationär aufgenommen. „Dann gilt er für uns erstmal als schwer verletzt“, erklärt ein Sprecher der Polizei Bad Salzdetfurth. Die Frau aus Diekholzen und ihre Tochter trugen leichte Verletzungen davon. Sie begaben sich am folgenden Tag in die Notaufnahme, um sich behandeln zu lassen. So berichtet es der Ehemann.

Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

An beiden Autos entstanden so starke Schäden, dass sie nicht mehr gefahren werden konnten. Sie wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 7 000 Euro. „Aber der Schaden kann auch deutlich höher liegen“, sagt der Polizeibeamte. Während der Unfallaufnahme musste die Büntestraße komplett gesperrt werden.

  • Region
  • Wesseln
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel