Randale auf Tankstellengelände

Widerstand gegen Polizei in Hildesheim: Drei Beamte dienstunfähig geschlagen

Hildesheim - Ein 32-Jähriger hat sich in der Nacht massiv gegen einen Polizeieinsatz in der Goslarschen Straße in Hildesheim gewehrt. Ein Polizist wurde sogar kurzzeitig bewusstlos.

Vier Polizisten wurden bei dem Einsatz in Hildesheim verletzt. Foto: Chris Gossmann

Hildesheim - Ein 32-Jähriger hat sich Sonntagnacht massiv gegen einen Polizeieinsatz an einer Tankstelle in der Goslarschen Straße in Hildesheim gewehrt. Vier Beamte wurden dabei nach Polizeiangaben verletzt, drei sind vorerst dienstunfähig.

Die Polizisten waren zu dem Tankstellengelände gerufen worden, weil der 32-Jährige dort gegen 0.30 Uhr einem 27-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben soll. Weil unklar war, ob die Auseinandersetzung schon beendet ist, rückte die Polizei gleich mit mehreren Streifenwagen an.

32-Jähriger tritt, schlägt und beißt

Die Beamten forderten den 32-jährigen Hildesheimer auf, seine Zigarette zu löschen und sich auszuweisen. Als der Mann dieser Aufforderung auch beim zweiten Mal nicht nachkam, nahm ihm ein Polizist die Zigarette weg. Daraufhin griff der Mann den Beamten laut Polizei sofort an und verletzte ihn schwer am Kopf. Der Polizist verlor kurzzeitig das Bewusstsein.

Mehrere Kollegen versuchten daraufhin, den Täter zu Boden zu bringen. Doch der wehrte sich, schlug und trat nach den Beamten. Außerdem beleidigte er alle Anwesenden massiv. Nachdem ihm Handschellen angelegt worden waren, sollte er aufstehen. Der Tatverdächtige nutzte die Gelegenheit dazu, einen Beamten zu treten und ihm in die Hand zu beißen. Bei der anschließenden Fahrt zur Polizei beleidigte er die Beamten ständig.

Vier Polizisten verletzt

Bei dem Einsatz wurden vier Polizisten verletzt, drei von ihnen sind derzeit nicht dienstfähig. Einer der Beamten wurde durch einen eingesetzten Diensthund verletzt. Der Tatverdächtige befand sich am Sonntagvormittag noch in Polizeigewahrsam.

  • Hildesheim
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel