Medizinisches Zubehör wird knapp

Wie gehen Rettungsdienste der Region Hildesheim mit Corona-Krise um?

Kreis Hildesheim - Schutzkleidung und medizinische Einmalprodukte, die bei der Beatmung von Patienten nötig sind, werden knapp. Wie gehen die Rettungsdienste im Kreis Hildesheim damit um?

In Niedersachsen und Bremen benutzen die Johanniter medizinische Einwegprodukte – für den Notfall sollen die nun gesammelt und vor einem möglichen Gebrauch aufbereitet werden. Foto: HAZ-Archiv/Tim Schaarschmidt

Kreis Hildesheim - Den Rettungsdiensten kommt bei der Corona-Bekämpfung eine besondere Rolle zu.…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel