Aktuelle Zahlen

Wieder Corona-Patient aus Kreis Hildesheim im Krankenhaus

Kreis Hildesheim - Eine weitere Person in der Region hat sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, das meldet der Landkreis Hildesheim am Montag.

Im Kreis Hildesheim muss wieder ein Corona-Patient in einem Krankenhaus behandelt werden. Foto: Chris Gossmann (Symbolbild)

Kreis Hildesheim - Eine weitere Person in der Region hat sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, das meldet der Landkreis Hildesheim am Montag. Da das Niedersächsische Landesgesundheitsamt einen Meldezeitpunkt vorgezogen hat, meldete der Kreis die Zahlen bereits am Mittag, statt wie bisher üblich am Abend.



Die Zahl der derzeit infektiösen Patienten liegt damit, obwohl eine weitere Person als genesen entlassen werden konnte, nach wie vor bei 12. Allerdings muss wieder ein Patient stationär im Krankenhaus behandelt werden. Am vergangenen Donnerstag und Freitag mussten keine Patienten stationär behandelt werden. 44 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Blick in die Gemeinden

Die Gesamtzahl der nachweislich Infizierten im Landkreis Hildesheim liegt bei 402, davon sind 384 genesen. Ohne Infizierung konnten 1315 Personen aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden.

Die meisten Infizierten (6) gibt es der aktuellen Statistik zufolge nach wie vor in Bad Salzdetfurth. In Diekholzen, der Samtgemeinde Leinebergland und Schellerten gibt es je einen Infizierten. In der Stadt Hildesheim leben insgesamt drei Infizierte – im Postleitzahlengebiet 31141 (2) und im Gebiet 31135 (1). Aus Alfeld, Algermissen, Bockenem, Elze, Freden, Giesen, Harsum, Holle, Lamspringe, Nordstemmen, Sarstedt, Sibbesse und Söhlde werden derzeit keine nachweislich Infizierten gemeldet.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel