Unglück in Burgstemmen

Wieso konnte das Kleinkind in den Schacht stürzen?

Burgstemmen - Am Sonntag ist ein anderthalbjähriger Junge in Burgstemmen zwei Meter tief in einen Schacht gestürzt. Wie konnte das passieren? Die Suche nach Ursachen läuft.

In dieses Drainage-Rohr ist der kleine Junge beim Spielen auf einem Privatgrundstück gefallen – etwa zwei Meter tief. Foto: Feuerwehr Nordstemmen

Burgstemmen - Nach dem Sturz eines Kleinkindes in einen Burgstemmer Schacht beginnt nun die Suche…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

  • Hildesheim
  • Burgstemmen
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel