Corona-Bekämpfung

„Wortbruch des Bundes“: Niedersachsen bläst Impfung von Schülern wieder ab

Hannover - Die Landesregierung kritisiert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dafür, dass es doch keinen zusätzlichen Impfstoff vom Bund gibt. Niedersachsen wollte noch vor den Sommerferien mit der Impfung von 450 000 Schülern beginnen.

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) wirft Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei der Impfung von Kindern und Jugendlichen Wortbruch vor. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover - Niedersachsen bläst die geplante Impfung von Hunderttausenden Schülern gegen das…

HAZ+

Sofort weiterlesen

  • Alle Nachrichten aus Hildesheim und der Region
  • Monatlich mehr als 300 Artikel, Reportagen und exklusive Inhalte
  • Keine Mindestvertragslaufzeit und einfach online kündbar
  • Erster Monat 99 Cent, danach 9,90 Euro monatlich

Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel