Statistik

Zahl der aktuell bestätigten Corona-Fälle im Kreis Hildesheim steigt auf 21

Kreis Hildesheim - Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Hildesheim ist am Montag auf 21 gestiegen. Aktuell gibt es drei Neuinfektionen, wie das Kreis-Gesundheitsamt mitteilte.

Drei neue Corona-Fälle hat das Hildesheimer Gesundheitsamt am Montag gemeldet. Foto: Marijan Murat/dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Hildesheim ist am Montag auf 21 gestiegen. Aktuell gibt es drei Neuinfektionen, wie das Kreis-Gesundheitsamt mitteilte.

Unter den Infizierten befinden sich laut Landkreis 16, die seit dem 8. August aus einem Risikogebiet eingereist sind. Inzwischen liegen dem Landkreis 357 Testergebnisse solcher Urlaubsrückkehrer vor. Damit sind 4,5 Prozent der Rückkehrer infektiös. Unter den infektiösen Reiserückkehrern sind auch zwei Familien mit insgesamt neun Personen.

205 Menschen in Quarantäne

Inzwischen befinden sich 205 Menschen aus dem Kreis Hildesheim in häuslicher Quarantäne, 29 mehr als noch am Freitag. Die drei neuen Corona-Patienten kommen alle aus Hildesheim. Insgesamt verteilen sich die Corona-Fälle wie folgt auf die Städte und Gemeinden im Landkreis: Alfeld (einer), Algermissen (einer), Elze (drei), Hildesheim (14; davon sieben im Postleitzahlengebiet 31134, sechs im Gebiet 31135 und einer im Bereich 31137), Nordstemmen (einer), Sibbesse (einer).


Corona im Kreis Hildesheim: Alle Informationen auf einen Blick


Die meisten Corona-Patienten, nämlich fünf, kommen aus der Altersgruppe 30 bis 39 Jahre. Insgesamt haben sich im Landkreis bislang 476 Menschen mit Covid-19 angesteckt, 449 sind wieder genesen, sechs verstorben. Ein Corona-Patient liegt aktuell im Krankenhaus.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel