Aktuelle Zahlen

Zahl der infektiösen Corona-Infizierten im Kreis Hildesheim steigt erneut

Kreis Hildesheim - Der Landkreis Hildesheim meldet am Mittwoch sechs Neuinfektionen. Eine andere Zahl dagegen geht zurück.

Insgesamt werden im Landkreis Hildesheim derzeit 15 Menschen, bei denen eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde, in Krankenhäusern behandelt. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Kreis Hildesheim - Die Zahl der bestätigten Fälle von infektiösen Corona-Patienten im Landkreis Hildesheim ist am Mittwoch erneut angestiegen. Der Landkreis meldet sechs Neuinfektionen, die Zahl der infektiösen Infizierten steigt damit auf 51. Am Dienstag lag die Zahl bei 46. Eine weitere Person gilt als genesen. Insgesamt gelten damit mittlerweile 262 Menschen als geheilt.



Die Zahl der Patienten, die stationär behandelt werden, ist um zwei auf 15 gesunken. Auch die Zahl der Personen, die sich derzeit in häuslicher Quarantäne befinden, ist von Dienstag auf Mittwoch gesunken: Von 175 auf 171.

Blick auf die Gemeinden

Die 51 aktuell infektiösen Patienten kommen aus folgenden Kommunen: Bad Salzdetfurth 2, Bockenem 1, Elze 2, Freden 1, Giesen 3, Harsum 3, Holle 2, Lamspringe 2, Samtgemeinde Leinebergland 7, Nordstemmen 2, Sarstedt 2, Schellerten 1, Sibbesse 3, Söhlde 3.

Für Hildesheim schlüsselt der Landkreis die Infizierten noch einmal auf: 5 Infizierte (31134), 6 Infizierte (31135), 2 Infizierte (31137), 1 Infizierter (31139) und 3 Infizierte (31141). In Alfeld, Algermissen und Diekholzen gibt es dem Landkreis zufolge derzeit keine bestätigten Corona-Fälle.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel