Aktuelle Zahlen

Zahlen stabil: eine Corona-Neuinfektion in Hildesheim

Kreis Hildesheim - Nachdem zuletzt häufiger sechs bis sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro Tag nachgewiesen wurden, bringt der Donnerstag Entlastung: Es bleibt bei 41 Infektionen im Kreis Hildesheim.

Abstand und Hygiene – das sind weiterhin die Vorgaben in Zeiten der Corona-Pandemie. Foto: Werner Kaiser

Kreis Hildesheim - Stand Donnerstagmittag hat sich eine weitere Person im Kreis Hildesheim nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das gab der Hildesheimer Landkreis bekannt. Da zeitgleich eine Person genesen ist, bleibt es bei aktuell 41 Infizierten in der Region. Die Zahl der Menschen, die unter Quarantäne stehen, hat sich von 383 auf 378 leicht verringert.

Kaum Veränderungen in den Gemeinden

Die Infektionen verteilen sich auf nahezu alle Gemeinden und Stadtgebiete: Bad Salzdetfurth (2), Diekholzen (2), Elze (1), Giesen (1), Holle (1), Lamspringe (7), SG Leinebergland (2), Nordstemmen (1), Sarstedt (3), Schellerten (1) und Söhlde (2). In der Stadt verteilen sich die Infizierten wie folgt auf die Postleitzahlgebiete 31134 (1), 31135 (6), 31137 (7), 31139 (2), 31141 (2). In letzterem Postleitzahlengebiet gibt es einen Infizierten weniger, in der Samtgemeinde Leinbergland kam einer dazu.

Weiterhin stecken sich eher jüngere als ältere Menschen in Hildesheim mit dem Virus an. Elf Personen sind über, 30 unter 50 Jahre alt. Besonders betroffen sind die Altersgruppen von 25 bis 29 Jahren (sieben Infizierte) und von 30 bis 39 Jahren (neun Infizierte).

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel