Streik

Zahlreiche Flüge in Hannover fallen aus

Hannover - Weil die Lufthansa-Mitarbeiter streiken, fallen einige Flüge von Hannover nach München oder Frankfurt aus.

Flugreisende müssen sich auf Behinderungen am Flughafen Hannover einstellen. Foto: dpa

Hannover - Vom Streikaufruf der Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) bei der Lufthansa für Donnerstag und Freitag ist ein Großteil der Lufthansa-Flüge von und nach Hannover-Langenhagen betroffen. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet starten von den täglich 16 Maschinen, die nach Frankfurt oder München, nur fünf Maschinen. Laut Flughafen starten nur die Maschinen um 8.25 Uhr, um 13.30 Uhr, um 17.30 Uhr und um 21.30 Uhr nach München sowie der Flug um 10.30 Uhr nach Frankfurt. Die Lufthansa hat den Kunden angeboten, sie auf die Deutsche Bahn umzubuchen.

Am Nachmittag herrschte zunächst lange Unklarheit über den Notflugplan der Lufthansa, die Internetseite des Unternehmens war über Stunden nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt zu erreichen. Welche Flüge die Lufthansa am Freitag ab Hannover streicht, war am Abend noch nicht bekannt.

Die Lufthansa hatte wegen des angekündigten 48-Stunden-Streiks der Flugbegleiter insgesamt 1300 Flüge mit rund 180 000 betroffenen Passagieren abgesagt. Am Donnerstag sollen in der Unternehmensgruppe 700 von 3000 geplanten Flügen gestrichen werden und am Freitag 600, wie das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel