Serien von Taten

Zehn Lauben in Hildesheim aufgebrochen

Hildesheim - Zehn Gartenlauben sind irgendwann in der Nacht zum Freitag in der Hildesheimer Kleingartenkolonie Heimaterde aufgebrochen worden.

Die Hildesheimer Polizei untersucht eine nächtliche Serie von Laubenaufbrüchen. Foto: Christian Gossmann

Hildesheim - Die Täter müssen irgendwann in der Nacht zum Freitag gekommen sein – die betroffenen Gartenbesitzer können die Tatzeit auf die Stunden zwischen Donnerstag, 16. Januar, 18 Uhr, und Freitag, 17. Januar, 4.20 Uhr, eingrenzen. Die Gartenkolonie Heimaterde liegt im Bereich Münchewiese / Lademühlenfeld.

Bei Kontrollgang entdeckt

Ein Vorstandsmitglied des Kleingärtnervereins stellte bei einem Kontrollgang fest, dass die Lauben aufgebrochen worden waren. Die Täter waren zu diesem Zeitpunkt schon verschwunden. Gestohlen wurde vor allem Werkzeug. Einige Lauben wurden auch nur durchsucht, dort machten die Einbrecher keine Beute.

Etwa 5000 Euro Schaden

Wegen der Schäden durch die Aufbrüche ist der Gesamtschaden laut Polizei deutlich höher zu beziffern als der Wert des Diebesgutes. Er wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 0 51 21 / 93 90 bei der Polizei zu melden.

  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel