Drei Menschen im Krankenhaus

Zehn neue Corona-Infektionen im Kreis Hildesheim nachgewiesen

Hildesheim - Im Kreis Hildesheim ist bei zehn weiteren Menschen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Insgesamt gibt es damit derzeit 56 bestätigte Covid-19-Fälle.

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infizierten ist erneut gestiegen. Foto: Marijan Murat

Hildesheim - Die Zahl der Menschen im Kreisgebiet, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde, steigt weiter: Der Landkreis meldet am Donnerstagmittag zehn neue Fälle, am Mittwoch waren es sogar 15 gewesen. Neun weitere Menschen gelten als genesen, damit sind in Stadt und Kreis Hildesheim derzeit 56 Menschen (am Mittwoch 55) nachweislich mit Covid-19 infiziert.

Wie an den vergangenen Tagen werden drei Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt. In häuslicher Quarantäne waren am Donnerstagmittag insgesamt 630 Menschen (Vortag 602), davon waren nach Angaben des Landkreises 221 aus Risikengebieten eingereist. Beim Blick auf die Altersgruppen stechen zwei Werte besonders heraus: Die Zahl von infizierzten Menschen über 80 ist von drei auf eins gesunken, in der Gruppe der 20- bis 24-Jährigen gibt es einen Anstieg von vier auf sieben Fälle.

Wieder ein Fall in Bockenem

Seit langer Zeit gibt es wieder eine Corona-Infektion in Bockenem, insgesamt sind derzeit nur noch Alfeld, Algermissen, Freden, Lamspringe und Söhlde coronafrei. Die 56 Fälle verteilen sich wie folgt: Bad Salzdetfurth (1), Bockenem (1), Diekholzen (1), Elze (2), Giesen (4), Harsum (1), Holle (2), Samtgemeinde Leinebergland (4), Nordstemmen (2), Sarstedt (6), Schellerten (3) und Sibbesse (3). In Hildesheim gibt es 26 Fälle, die sich wie folgt auf die Postleitzahlenbereiche verteilen: 31134 (7), 31137 (10), 31139 (2), 31141 (7).

  • Region
  • Hildesheim
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel