Suche auch in Nordstemmen

Zug in Elze gestoppt – Polizei sucht Bewaffnete

Elze/Nordstemmen - Die Bundespolizei hat am Mittwochabend einen Metronom im Elzer Bahnhof durchsucht, nachdem Reisende zwei bewaffnete Männer gemeldet hatten. Auch in Nordstemmen gab es einen Einsatz.

Die Bundespolizei hat an zwei Orten im Landkreis Hildesheim nach möglicherweise bewaffneten Männern gesucht, die Reisenden in einem Metronom aufgefallen waren. Foto: Boris Roessler/dpa

Elze/Nordstemmen - Die Bundespolizei hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr einen Metronom in Elze gestoppt und durchsucht. Der Einsatz blieb aber ebenso erfolglos wie eine weitere Suche in Nordstemmen.

Nach Auskunft der Bundespolizei hatten zwei ältere Frauen im Metronom von Hannover nach Göttingen von zwei dunkelhäutige Männer gemeldet, die mit einer Waffe hantiert und geprahlt haben sollen. Ganz sicher, ob das Duo wirklich bewaffnet war, waren die Reisenden allerdings nicht.

Einsatz in Nordstemmen

Nachdem die Suche beim Halt im Elzer Bahnhof ohne Ergebnis blieb, forschte die Bundespolizei rund um den Nordstemmer Bahnhof nach den beiden Männern – möglicherweise seien sie dort ausgestiegen. Doch auch dort trafen die Beamten niemanden an, auf den die Beschreibung gepasst hätte.

„Da es keine weiteren Hinweise auf eine Bedrohung oder eine Straftat gab, haben wir den Einsatz dann beendet“, sagte ein Polizeisprecher der HAZ.abu

  • Region
Anmerkung zum Artikel

Sie haben einen Fehler im Artikel gefunden? Oder haben Sie weitere Informationen zu dem Thema für uns? Dann teilen Sie uns diese gerne mit.

Weitere Artikel